Innerhalb bestellen, Versand  **
06894 388 40 40 (Mo-Fr 9 - 17 Uhr)
Ihre Daten sind bei uns sicher!
Schneller Versand - riesiges Lager
Über 100.000 zufriedene Kunden
Kompetente und persönliche Beratung

Glossar

A

  • Abdeckplane
    Bei Nichtbenutzung sollte das Schwimmbecken mit einer speziellen Poolplane abgedeckt werden, um eine Verunreinigung des Wassers durch Schmutz und Blätter zu verhindern. Für den Sommer empfehlen wir eine Solarplane, die nachts den Wärmeverlust reduziert und das Poolwasser bei Sonneneinstrahlung erwärmt. Für die kalte Jahreszeit gibt es spezielle Winterplanen mit schwarzer Unterseite, die den Pool lichtdicht abdecken und so die Algenbildung verhindern. Winterplanen haben einen Überhang, damit ein Absenken des Wasserspiegels im Winter möglich sowie eine Befestigungsmöglichkeit gegeben ist.
  • Absperrventil
    Ein Absperrventil, synonym auch als Wasserhahn oder Absperrhahn bezeichnet, ermöglicht es den Wasserfluss zwischen Pool und Sandfilteranlage je nach Bedarf zu unterbinden.
  • Algen
    Algen sind kleine, im Wasser lebende Pflanzen, die sich durch Sporen weiter verbreiten und über Zellteilung vermehren. Sporen überleben auch im Trockenen über einen längeren Zeitraum. Sie gelangen in jedes Badewasser und wuchern besonders bei Hitze, hohen Wassertemperaturen, falsch eingestelltem pH-Wert und reichhaltigem Nahrungsangebot. Durch Algen entstehen glitschige, grüne, braune, rote oder schwarze Beläge. Diese erhöhen die Unfallgefahr. Sie beeinträchtigen auch die Desinfektionswirkung der eingesetzten Mittel und trüben das Wasser. Zur Bekämpfung von Algen werden Chlor und sogenannte Algizide eingesetzt.
  • Algizid
    Algizide sind Chemikalien zur Bekämpfung von Algen und Algenwuchs. Algizid ist in der Regel flüssig und absolut schaumfrei. Zur Beckenvorbehandlung wird Algizid auf den Poolboden und die Seitenwände aufgetragen, um den Pool zu desinfizieren und eine Schutzschicht gegen Algen zu bilden. Nach der Erstzugabe wird das Algizid wöchentlich ins Poolwasser gegeben. Bei Gewitter, höheren Temperaturen oder Entstehen von glitschigen Belägen im Poolbecken ist die Zugabe von erhöhten Mengen erforderlich.
  • Auslass-Ventil
    Durch das Auslass- oder Wasserauslass-Ventil wird das Poolwasser von der Filteranlage angesaugt und gelangt in den Filterkreislauf.

B

  • Bodensauger
    Der Bodensauger unterstützt die regelmäßige Poolreinigung während der Badesaison. Mithilfe eines Bodensaugers werden die Wände und der Boden des Schwimmbeckens von Bakterien und Schmutzablagerungen befreit. Man unterscheidet verschiedene Modelle von Bodensaugern: automatisch (Poolroboter), halbautomatisch und manuell. Grundsätzlich werden alle Modelle an der Filteranlage angeschlossen. Je nach Modell wird eine leistungsfähige Pumpe benötigt. In unserem Shop finden Sie ebenso verschiedene Adapter zum Anschluss eines Bodensaugers..
  • Bodenschutzvlies ...
    Zum Schutz des Poolbodens vor Steinen u.ä. sollte grundsätzlich ein Bodenschutzvlies verlegt werden. Das Pool Vlies ist antibakteriell, standfest und unverrottbar.
  • Bypass
    Bypass-Ventile werden für den Anschluss einer Solarheizung oder Wärmepumpe an den Pool verwendet, um diesen in den Filterkreislauf einzubinden.

C

  • Chlor
    Chlor ist eine Chemikalie, die aufgrund ihrer desinfizierenden Wirkung zur Aufbereitung und Pflege des Poolwassers verwendet wird. Durch die Zugabe von Chlor wird das Wasser von Bakterien und Keimen befreit, der Pool bleibt sauber und hygienisch. Der ideale Chlorgehalt liegt bei 0,3-0,8 mg/l und sollte während der Badesaison regelmäßig überprüft werden.
  • Chlorinator
    Ein Chlorinator nutzt Salz (z.B. Gewerbesalz) anstelle von chemischen Mitteln zur Reinigung des Poolwassers. Bei der täglichen Filtration wird das Salz durch den im Chlorinator integrierten Elektrolyseprozess in reinstes Chlor umgewandelt um das Poolwasser von Bakterien, Keimen und Algen zu befreien. Da Salz nicht verdampft, wiederholt sich der Prozess automatisch jeden Tag. Achtung: Salzwasser-Systeme sind nicht geeignet für Stahlwandpools oder in Verbindung mit anderen Edelstahlbauteilen.
  • Chlorwert
    Der ideale Chlorwert liegt bei 0,3-0,8 mg/l. Der Verbrauch von Chlor ist abhängig von Witterungseinflüssen und der Frequenz des Badens. Deshalb ist es notwendig, dass der Chlorwert wöchentlich überprüft wird.

D

E

  • Easy Pool
    Easy Pools, oder auch Quick-up Pools genannt, sind bekannt für ihren schnellen und umkomplizierten Aufbau innerhalb von nur wenigen Minuten. Dank des aufblasbaren Rings stellen sich die Easy Pools mit zunehmendem Wasserspiegel selbstständig auf. Anschließend muss lediglich noch die Filteranlage angeschlossen werden und schon kann der Badespaß beginnen. In unserem Sortiment finden Sie Easy Pools in 8 verschiedenen Größen.
  • Einlaufdüse
    Durch die Einlaufdüse bzw. das Einström-Ventil gelangt das gereinigte Poolwasser wieder zurück ins Schwimmbecken.
  • Entleerung
    Das Entleeren des Schwimmbeckens wird idealerweise mithilfe einer Tauchpumpe durchgeführt. Der Bodenablauf ist für eine vollstände Entleerung nicht geeignet. Zudem sollten Sie unbedingt davon absehen Ihren Pool mit der Rückspülfunktion Ihrer Filteranlage zu entleeren, um der Pumpe keinen Schaden zuzufügen. Tipp: Eine Tauchpumpe kann in vielen Baumärkten oder auch im Poolshop Ihres Vertrauens gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

F

  • Filterglas
    Filterglas ist die moderne und umweltschonende Alternative zum Filtersand. Angewendet wird Filterglas als Filtermaterial in einer Sandfilteranlage. Filterglas kann bis zu 10 Jahre wiederverwendet werden, da sich das Glas, anders als Filtersand, nicht durch die Reibung im Filterkessel abnutzt. Durch die glatte Oberfläche der Glaskörner werden auch kleinste Partikel gefiltert, zudem wird sowohl die Keimbildung, als auch die Entstehung von Biofilm in der Filteranlage verhindert. Dies sorgt für eine ausgezeichnete Wasserqualität.
  • Filtermaterial
    Filtermaterial wird in Filteranlagen eingesetzt um das Poolwasser frei von Verschmutzungen und organischen Ablagerungen zu halten. Man unterscheidet verschiedene Materialien zur Filtration, wie beispielsweise Filterkartuschen, Filtersand oder Quarzsand, Filterglas bzw. Glasgranulat oder Fibalon Polymer Faserkugeln. Bei Nutzung einer Sandfilteranlage empfiehlt das Poolomio-Team den Einsatz von Filterglas. Gern beraten wir Sie hinsichtlich des für Ihren Bedarf am besten geeigneten Filtermaterials.
  • Filterpumpe
    Die Bezeichnung Filterpumpe wird häufig synonym zu dem Begriff Filteranlage bzw. Sandfilteranlage verwendet. Tatsächlich handelt es sich bei der Filterpumpe um eine Komponente der Sandfilteranlage. Die Filterpumpe saugt das Schwimmbadwasser an, drückt es durch den Sandfilter und fördert es gereinigt zurück in den Pool. Bei normalsaugenden Pumpen muss die Saugseite tiefer als der Wasserspiegel liegen, bei selbstansaugenden Filterpumpen kann sich die Pumpe auch oberhalb des Wasserspiegels befinden.
  • Flockungsmittel
    Die Filterung des Poolwassers dient der Beseitigung von Schmutzpartikeln und Trübungen. Eine Filteranlage kann diese Partikel jedoch nur bis zu einer bestimmten Teilchengröße entfernen. Feinere Teilchen sind ohne zusätzliche Maßnahmen nicht filtrierbar. Hier kommt das Flockungsmittel zum Einsatz. Durch die Zugabe von Flockungsmittel ins Poolwasser werden feine Partikel zusammengefasst („geflockt“) und durch diese Vergrößerung filtrierter gemacht. Achtung: Beim Einsatz eines Kartuschenfilters empfehlen wir die Verwendung von biologischem Flockungsmittel.
  • Frame Pool
    Frame Pools, auch Steel Pro Pools genannt, gehören zu den Aufstellpools und zeichnen sich durch ein robustes und stabiles Metallgestänge aus. Die Metallrahmen-Konstruktion ist einfach und schnell zu montieren und überzeugt durch eine hohe Stabilität sowie eine lange Lebensdauer. In unserem Shop ist der Frame Pool in vielen verschiedenen Größe und Modellen erhältlich, zudem führen wir jegliches Zubehör in unserem Sortiment.

G

H

  • Handlauf
    Bei Stahlwandpools dient ein Handlauf zum einen als oberer Beckenabschluss, zum anderen sorgt der Handlauf bei Aufstellbecken für zusätzliche Stabilität. Bei einigen Modellen wird der Handlauf auch zur Befestigung der Innenhülle genutzt. Ein extra breiter Handlauf sieht besonders schick aus und kann auch als Ablagefläche genutzt werden.

I

J

K

  • Kartuschenfiltera ...
    Eine Kartuschenfilteranlage reinigt das Poolwasser durch Zurückhalten des Schmutzes mit einer Papierkartusche. Gröbere Schmutzpartikel werden nicht von der Filteranlage erfasst, sondern müssen mit einem Bodensauger aus dem Pool entfernt werden. Die Filteranlage muss während der Badesaison regelmäßig ausgetauscht werden.
  • Kescher
    Kescher sind an einer Teleskopstange befestigte Netze zur Reinigung der Wasseroberfläche. Mit einem Kescher können z.B. Verschmutzungen wie Insekten oder Laub schnell und einfach von der Wasseroberfläche Ihres Pools entfernt werden.
  • Klasse 4-Imprägn ...
    Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine Vakuum-Druckimprägnierun g, das heißt das Imprägnierungsmittel wird unter Druck tief ins Holz gedrückt und dringt dadurch besonders tief ein. Daher ist es nicht notwendig das Holz zu streichen.

L

  • Leiter
    Poolleitern gibt es in verschiedenen Ausführungen: Für Aufstellbecken, teileingelassene Pools oder komplett eingebaute Schwimmbecken, aus Edelstahl oder Kunststoff, mit oder ohne Plattform. In unserem Shop finden Sie Poolleitern in vielen verschiedenen Größen und Modellen.

M

  • Manometer
    Ein Manometer dient in erster Linie der Überprüfung des Filterdrucks Ihrer Sandfilteranlage. Das Manometer zeigt den Druck im Sand- oder Glasbehälter an. Bei ansteigendem Druck erkennen Sie, dass das Filtermaterial verschmutzt und ein Rückspülvorgang erforderlich ist.
  • Mehrwege-Ventil
    An jeder Filteranlage befindet sich ein Mehrwege-Ventil (4 oder 6 Wege). Das Ventil ist entweder seitlich neben oder direkt auf dem Filterbehälter angebracht. Dieses Ventil besitzt folgende Funktionen: Filtern: Normale Betriebsstellung. Das von der Umwälzpumpe angesaugte Wasser wird von oben durch den Filtersand gedrückt und gereinigt. Rückspülen: Das Wasser durchfließt in umgekehrter Richtung das Filtermaterial, der Schmutz wird aus dem Sand oder Glas herausgespült und über den Entleerungsanschluss abgeleitet. Dieser Vorgang sollte mindestens einmal wöchentlich ca. 1 bis 2 Minuten wiederholt werden. Nachspülen: Durch diesen Vorgang wird eine Restreinigung und ein Verdichten des Filtermaterials erreicht. Anwendung: ca. 30 Sekunden nach jeder Rückspülung. Winter: Das Ventil ist geöffnet, damit die Dichtungen entlastet werden. Diese Stellung sollte bei Einwinterung nach Saisonende gewählt werden. Geschlossen (nur bei 6-Wege-Ventil): Der Wasserdurchlauf vom Filter zur Pumpe ist geschlossen. Der Einbau von Absperrschiebern in der Zu- und Rücklaufleitung wird empfohlen. Zirkulieren (nur bei 6-Wege-Ventil): Das dem Becken entnommene Wasser läuft über das Ventil direkt ins Schwimmbad zurück – ohne durch den Filterbehälter geleitet zu werden. Diese Funktion ist z.B. nach einer Stoßchlorung empfehlenswert, um das Wasser schneller umzuwälzen. Entleeren (nur bei 6-Wege-Ventil): In dieser Stellung wird das Wasser direkt über den Entleerungsanschluss abgeleitet. Anwendung z.B. bei Bodensaugen nach Algenbefall.

N

O

P

  • ph-Wert
    Der pH-Wert gibt an, ob das Wasser sich im sauren Bereich oder im alkalischen Bereich befindet – neutral ist. Von 0 bis 6,9 ist das Wasser sauer, bei 7 neutral und von 7,1 bis 14 alkalisch. Der für das Poolwasser wichtige Bereich liegt zwischen 7,0 - 7,4. In diesem Bereich wirken die Wasserpflegemittel am besten. Soll der pH-Wert gesenkt werden, so wird pH-Minus (pH-Senker) benötigt.  Soll der pH-Wert angehoben werden, so wird pH-Plus (pH-Heber) eingesetzt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den pH-Wert zu bestimmen. Teststreifen, Testgeräte mit Tabletten oder Tropfen sowie elektronische Testgeräte. In unserem Showroom können Sie gern eine Wasserprobe zur Analyse einreichen.
  • Poolplane
    s. Abdeckplane
  • Poolreinigung
    Eine regelmäßige Poolreinigung ist unerlässlich für ein hygienisches Badevergnügen. Unter der Poolreinigung versteht man die Pflege des Poolwassers mit verschiedenen Hilfsmitteln, wie z.B. einem Poolkescher, einer Reinigungsbürste oder einem Bodensauger sowie mit chemischen Mitteln, wie z.B. Chlor oder Flockungsmittel. Besonders bei hohen Sommertemperaturen ist es wichtig das Badewasser regelmäßig zu reinigen um die Ansammlung von Algen oder Bakterien zu verhindern.
  • Poolroboter
    Poolroboter sind automatische Poolreiniger. Man unterscheidet zwischen halbautomatischen und vollautomatischen Modellen. Der halbautomatische Poolreiniger wird über einen Adapter oder eine Saugplatte mit der Filteranlage verbunden und saugt bei laufender Pumpe den Schmutz vom Beckenboden ab. Ein vollautomatischer Poolroboter läuft mithilfe eines integrierten Filtersystems unabhängig von der Filteranlage. Er bewegt sich selbständig durch den Pool und reinigt, je nach Ausführung, den Boden, die Wände oder sogar auch die Wasserlinie.
  • Poolschlauch
    Poolschlauch ist UV- und Chlorwasser-beständig, flexibel und sehr druckstabil und kann sowohl zum Absaugen des Pools in Verbindung mit einem Poolreiniger, als auch zum Anschluss der Filterpumpe oder zur Verrohrung des Schwimmbeckens verwendet werden. In unserem Shop erhalten Sie qualitativ hochwertigen Poolschlauch aus Europa in den Größen Ø 32 mm oder Ø 38 mm. In einem Abstand von 110 cm bzw. 158 cm sind Trennmuffen vorhanden, sodass der Schlauch auf die individuell benötigte Länge gekürzt werden kann.

Q

R

  • Rückspülen
    Beim Rückspülen durchfließt das Wasser in umgekehrter Richtung das Filtermaterial, der Sand oder das Filterglas werden aufgelockert und gereinigt. Der Schmutz wird über den Entleerungsanschluss abgeleitet. Um den Rückspülvorgang zu starten, stellen Sie das Mehrwege-Ventil bei abgeschalteter Pumpe auf die Position Rückspülen bzw. Backwash. Nun schalten Sie die Filterpumpe ein und lassen Sie diese ca. 1 Minuten laufen bis das durch das Filtermaterial gespülte Wasser klar ist. Nach dem Rückspülen muss eine Nachspülung durchgeführt werden bevor der Filterbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Achtung: Bitte beachten Sie, dass der Wasserstand Ihres Pools beim Rückspülen nicht unter den Skimmer bzw. das Wasserauslass-Ventil fällt.

S

  • Salzwasser-System ...
    s. Chlorinator
  • Sandfilteranlage ...
    Bei einer Sandfilteranlage wird das Poolwasser in einen Filterkessel gepumpt. Im Inneren des Kessels fließt das Wasser durch das Filtermaterial und strömt danach gereinigt wieder ins Schwimmbecken zurück. Als Filtermedium empfehlen wir den Einsatz von Filterglas. Alternativ kann auch Quarzsand verwendet werden, dieser muss jedoch nach jeder Badesaison ausgetauscht werden. Die Sandfilteranlage sollte von der Leistung so gewählt werden, dass das Poolwasser innerhalb von 4 bis 5 Stunden einmal umgewälzt werden kann. Gern beraten wir Sie hinsichtlich der für Ihren Bedarf passenden Sandfilteranlage.
  • Saugplatte
    Mit einer Saugplatte ist es möglich einen Schlauch zur Reinigung an den Skimmer anzuschließen und manuelle oder halbautomatische Bodenreiniger zu betreiben.
  • Saugschlauchadapt ...
    Mit einem Saugschlauchadapter lässt sich der Schlauch des Bodensaugers einfach und schnell mit der Filteranlage verbinden. Wir haben für jeden Intex und Bestway Pool einen passenden Saugschlauchadapter im Sortiment.
  • Schockchlorung
    Die Schockchlorung oder Stoßchlorung wird bei Erstbefüllung oder bei einer Trübung des Poolwassers angewendet. Ziel ist eine schnelle Desinfektion des Wassers. Dazu wird die zwei- bis dreifache Menge der üblichen Chlorkonzentration ins Poolwasser gegeben, idealerweise in Form von schnelllöslichem Chlorgranulat. Um das Chlor bestmöglich zu verteilen und überschüssiges Chlor wieder abzubauen, sollte die Filteranlage nach der Schock- bzw. Stoßchlorung mindestens 12 - 24 Stunden durchlaufen. Das freie Chlor tötet die Algen ab, sie sinken zu Boden und können dort mit einem Poolsauger entfernt werden. Die Schock- oder Stoßchlorung sollte falls möglich am Abend erfolgen. Dann kann das Chlor über Nacht einwirken und die abgestorbenen Algen können am nächsten Tag entfernt werden. Eventuell ist es notwendig die Schock- bzw. Stoßchlorung mehrmals zu wiederholen. Sollte die Trübung weiter anhalten, empfehlen wir den Einsatz von Algiziden oder Flockungsmitteln. Bei Wasserproblemen können Sie sich gern an das Poolomio Service-Team wenden.
  • Sicherheitsleiter ...
    Eine Sicherheitsleiter ist mit abnehmbaren Außenstufen ausgestattet, um zu verhindern, dass kleine Kinder über die Leiter in den Pool klettern können. Durch das Öffnen von zwei Klappverschlüssen können die Stufen schnell und unkompliziert entfernt oder hochgekappt werden.
  • Skimmer
    Ein Skimmer, auch bekannt als Oberflächenabsauger, wird an eine Filterpumpe angeschlossen bzw. ist ihr vorgeschaltet, saugt den groben Schmutz auf der Wasseroberfläche (z.B. Blätter oder Fliegen) an und sammelt diesen in einem Siebkorb. Während Stahlwandbecken oder im Boden eingelassene Pools über einen Einbau- oder Breitmaul-Skimmer verfügen, können die Aufstellbecken von Intex oder Bestway mit einem Einhänge-Skimmer ausgestattet werden. Verschiedene Skimmer-Modelle und -Ersatzteile finden Sie in unserem Shop.
  • Solardusche
    Eine Solardusche verfügt über einen integrierten Wassertank und wärmt das Duschwasser rein durch Sonnenenergie auf. Sie müssen lediglich einen Gartenschlauch anschließen, Strom wird nicht benötigt. So können Sie sich vor oder nach dem Sprung in Ihren Pool bei angenehmen Temperaturen im Garten abduschen.
  • Solarheizung
    Solarheizungen oder Solarmatten sind die umweltfreundliche Alternative zur Wärmepumpe um das Poolwasser zu erwärmen - ohne dass zusätzliche Stromkosten entstehen. Die Solarheizung wird mit einem 3-Wege-Ventil und in Verbindung mit schwarzem Solarschlauch an die Filterpumpe angeschlossen. Das Poolwasser wird innerhalb der Solarmatte durch Metall- und Kunststoff-Rohre geleitet, die sich durch die natürliche Sonneneinstrahlung erhitzen. Das erwärmte Wasser wird dann mittels der Pumpe zurück in den Pool gepumpt.
  • Solarkollektor
    Solarheizungen oder Solarkollektoren sind die umweltfreundliche Alternative zur Wärmepumpe um das Poolwasser zu erwärmen - ohne dass zusätzliche Stromkosten entstehen. Die Solarheizung wird mit einem 3-Wege-Ventil und in Verbindung mit schwarzem Solarschlauch an die Filterpumpe angeschlossen. Das Poolwasser wird innerhalb der Kollektoren durch Metall- und Kunststoff-Rohre geleitet, die sich durch die natürliche Sonneneinstrahlung erhitzen. Das erwärmte Wasser wird dann mittels der Pumpe zurück in den Pool gepumpt.
  • Solarplane
    Solarplanen oder Solarfolien besitzen viele kleine Luftpolster und werden mit der genoppten Seite nach unten auf die Wasseroberfläche des Pools gelegt. Die natürliche Sonnenenergie heizt das Poolwasser unter der Solarplane auf und verhindert den Wärmeverlust bei Nacht. In unserem Shop finden Sie viele verschiedene Modelle für alle gängigen Poolgrößen.
  • Solarschlauch
    Mit einem Solarschlauch lässt sich das Poolwasser besonders kostengünstig durch Sonnenenergie beheizen. Aufgrund der schwarzen Farbe erwärmt sich das Wasser, das durch den Schlauch fließt, bei Sonneneinstrahlung innerhalb kürzester Zeit um mehrere Grad Celsius. Idealerweise sollte der Solarschlauch an einer Stelle verlegt werden, die möglichst großer Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Optimal genutzt werden, kann der Solarschlauch auch in Verbindung mit einer Solarheizung oder Solarmatte. Der Solarschlauch ist UV- und Chlorwasser-beständig, flexibel und sehr druckstabil. In unserem Shop finden Sie qualitativ hochwertigen Poolschlauch als Meterware, in Europa gefertigt, in den Größen Ø 32 mm oder Ø 38 mm.
  • Stahlwandpool
    Stahlwandpools gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Ab einer Tiefe von 1,50 m müssen sie mindestens zur Hälfte im Boden versenkt werden, kleinere Stahlwandpools können frei stehen. Der namensgebende Stahlmantel des Pools ist verzinkt und hat zusätzlich eine Schutzbeschichtung. Bei Stahlwandpools kommt eine vorgefertigte Pool-Innenfolie zum Einsatz, die entweder eine angeschweißte Einhängebiese besitzt, die nach dem Aufstellen einfach über die Stahlwand gehängt oder unter dem Handlauf festgeklemmt wird. In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Stahlwandpool-Modelle, sowohl zum Aufstellen, als auch zum Einlassen. Wegen des einfachen Aufbaus und der geringen baulichen Arbeiten sind Stahlwandpools eine tolle Möglichkeit sich kostengünstig einen tollen Gartenpools selbst zu bauen.

T

U

  • Ultra-Frame Pool ...
    Ultra-Frame Pools, auch Power Steel Pools genannt, gehören zu den Aufstellpools und verfügen über einen sehr robusten äußeren Metallrahmen sowie ovale Stütz-Rohre. Sie sind daher besonders stabil und langlebig. In unserem Shop ist der Ultra Frame Pool in vielen verschiedenen Größen und Modellen erhältlich, zudem führen wir jegliches Zubehör.

V

  • Vorfilter
    Der Vorfilter wird an den Saugschlauch des Bodensaugers angeschlossen und verhindert, dass grobe Verunreinigungen aus dem Pool in die Sandfilteranlage gespült werden. Durch den Einsatz eines Vofilters wird das Filtermaterial während der Poolreinigung geschont und die Rückspüldauer nach der Reinigung erheblich verkürzt.

W

  • Wärmepumpe
    Mit einer Wärmepumpe können Sie Ihren Pool oder Whirlpool elektrisch beheizen. Eine Wärmepumpe entzieht der Umgebung Energie und gibt sie über einen Wärmetauscher an das Badewasser ab. In der Regel erwärmt eine Pool Wärmepumpe das Badewasser um etwa 0,25 Grad pro Stunde. So können Sie Ihren Pool unabhängig vom Wetter nutzen und die Badesaison erheblich verlängern.
  • Wärmetauscher
    s. Wärmepumpe
  • Wasserablass
    Mit einem Wasserablass oder Wasserablauf lässt sich Regenwasser bequem und schnell von Ihrer Poolabdeckung abpumpen. Ein entsprechendes Drainage-Set finden Sie in unserem Shop-Sortiment.
  • Wasserauslass-Ven ...
    s. Auslass-Ventil
  • Wasserhahn
    s. Absperrventil
  • Wasserrücklauf
    s. Einlaufdüse
  • Winterabdeckung ...
    Der Pool sollte im Winter mit einer speziellen lichtundurchlässigen und reißfesten Winterplane geschützt werden. Eine Winterplane ist oben meist grün und auf der Unterseite schwarz beschichtet, um eine Algenbildung über die Wintermonate zu verhindern. Sie wird mit einem Spannseil sowie einer Ratsche am Pool befestigt und kann durch ein Winterkissen ergänzt werden, sodass sich kein Regenwasser auf der Winterabdeckung ansammelt. In unserem Shop finden Sie Winterplanen für runde, rechteckige und ovale Pools in jeder gängigen Größe.
  • Winterkissen
    Das mit Luft gefüllte Winterkissen wird in Kombination mit einer Winterabdeckung verwendet und sorgt dafür, dass Wasserrückstände abfließen können, die Winterplane wird entlastet. Je nach Größe des Schwimmbeckens werden mehrere Poolkissen unter der Winterabdeckung auf der Wasseroberfläche des Pools platziert.
  • Winterschutz
    Winterschutz oder Überwinterungsmittel wird eingesetzt, um das Poolwasser sowie die Innenfolie im Winter zu schützen, die Bildung von Algen oder Kalkablagerungen zu verhindern und die Reinigung des Pools im Frühjahr zu erleichtern. Das Überwinterungsmittel sollte dem Poolwasser idealerweise im Oktober bei einer Außentemperatur um die 12° Celsius zugeführt werden.
  • Winterverschluss ...
    Damit Ihr Pool im Winter keinen Schaden nimmt, sollten die Anschlüsse mit einem geeigneten Winterverschluss frostsicher verschlossen werden. In unserem Shop finden Sie verschiedene Sets für alle gängigen Pool-Modelle. Wenn Sie unsicher sind, welches Modell auf Ihren Pool passt, wenden Sie sich gern an den Poolomio Kundenservice.

X

Y

Z

Ä

Ö

Ü