Innerhalb bestellen, Versand  **
06894 388 40 40 (Mo-Fr 9 - 17 Uhr)
Ihre Daten sind bei uns sicher!
Schneller Versand - riesiges Lager
Über 100.000 zufriedene Kunden
Kompetente und persönliche Beratung

Poolshop Poolomio tauft Hoch Queena: Noch einmal Sommer, bitte!

Hoch Queena verlängert die Badesaison

Gestern wurde das Hochdruckgebiet, das sich in den nächsten Tagen über Deutschland ausbreiten soll, auf den Namen Queena getauft. Die Wetterpatenschaft für das Hoch wurde vom saarländischen Pool-Fachhänder Poolomio aus St. Ingbert übernommen. Bei Poolomio ist die Freude über das letzte Aufbäumen des Sommers zum Ende der Poolsaison besonders groß. „Nach einem sehr kühlen und verregneten Start in den September wurden wir von unseren Kunden immer wieder gefragt, ob der Pool nicht schon winterfest gemacht werden soll. Jetzt wird die Badesaison dank Queena doch noch um ein paar Tage verlängert“, so Geschäftsführer Janis Hartz.

Tatsächlich sorgt Queena als Ableger des Azorenhochs nicht nur für Sonnenstrahlen, sondern auch für wärmere Tages-Temperaturen. Am Wochenende könnte laut Wetterexperten endlich wieder die 20-Grad-Marke überschritten werden. Noch wärmer wird es voraussichtlich in der kommenden Woche, im Westen von Deutschland sind bis zu 26 Grad wahrscheinlich.

Pools werden bei heißen Temperaturen verkauft

Die Idee als Wetterpate aufzutreten, ist bei Poolomio bereits vor knapp einem Jahr entstanden. „Wir haben die Poolsaison 2017 vorbereitet und uns inständig einen heißen Sommer mit viel Sonnenschein gewünscht, denn als Pool-Fachhändler ist der Umsatz logischerweise wetterabhängig. Je wärmer die Temperaturen, desto mehr Pools werden verkauft. Bestellen kann man die Sonne zwar nicht, aber die Taufe eines Hochdruckgebietes sollte zumindest ein gutes Omen für uns sein“, sagt Janis Hartz. 

Der Name Queena kommt aus dem Alt-Englischen und bedeutet Königin. Poolomio hat den Namen nach eigener Aussage als Metapher für einen königlichen (Spät-) Sommer ausgewählt. Die Namenspatenschaften für Hoch- und Tiefdruckgebiete in Deutschland werden vom Institut für Meteorologie vergeben und können sowohl von Firmen, als auch von Privatpersonen übernommen werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.