Winterabdeckung entfernen

Pumpen Sie mit einem Wasserablass-Set eventuelle Wasserrückstände von der Winterabdeckung ab und entfernen Sie diese. Die Winterplane sollten Sie nun reinigen, trocknen und einlagern. Entscheiden Sie dann, ob Sie das Poolwasser komplett auswechseln möchten oder nicht. Wurde der Pool korrekt auf die Überwinterung vorbereitet und sind keinerlei Trübungen sichtbar, kann das Badewasser eine weitere Saison genutzt werden.

Filterpumpe anschließen

Überprüfen Sie die alle Dichtungen an Verschraubungen, Wasser- bzw. Absperrhähnen und am Filterkessel. Undichte Stellen können Sie mit Silikonfett behandeln. Anschließend können Sie die Filterpumpe sowie alle bei der Einwinterung demontierten Teile wieder anschließen.

Pool reinigen

Beginnen Sie nun mit dem gründlichen Frühjahrsputz Ihres Schwimmbeckens. Zunächst sollten Sie eventuell vorhandenen groben Schmutz mit einem Poolkescher entfernen. Direkt im Anschluss lassen sich mit einem Bodensauger oder einer Poolbürste Wände und Boden Ihres Pools schnell und einfach von Ablagerungen befreien. Tragen Sie mit Hilfe eines Reinigungsschwamms zunächst einen sauren Reiniger auf die freiliegenden Seitenwände auf. Dieser entfernt Kalkablagerungen, mineralische Verschmutzungen sowie farbige Ablagerungen am Beckenrand. Nach einer Einwirkzeit von ca. 10 bis 20 Minuten spülen Sie das Reinigungsmittel ab. Bei Fett, Schmutz oder hartnäckigen Ablagerungen im Bereich der Wasserlinie können Sie zusätzlich alkalischen Reiniger nutzen. Wenn Sie lieber ohne viel Chemie arbeiten möchten, empfehlen wir zur Reinigung der Wasserlinie unsere magischen Radierschwämme, die speziell für die Verwendung mit Poolfolie entwickelt wurden.

TIPP: Für die Poolreinigung sollten Sie keine Haushaltsreiniger verwenden. Dadurch werden Trübungen, Schaumbildung oder schlimmstenfalls Algenwachstum begünstigt.

20180810-Poolomio_6541

Wasser auffüllen

Um dem Risiko einer Algenbildung vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen den freiliegenden Bereich der Poolfolie mit Algenverhüter zu bestreichen. Nun können Ihren Pool mit frischem Wasser auffüllen.

Filteranlage in Betrieb nehmen

Kontrollieren Sie Ihr Filtermaterial. Falls Sie Filtersand nutzen und dieser verkalkt bzw. verschmutzt ist, sollten Sie einen Wechsel des Filtermaterials vornehmen. Filtersand sollte spätestens alle 2 Jahre ausgetauscht werden. Weniger Aufwand bereitet die Verwendung von Filterglas. Unser Hi-Tech Filterglas für kristallklares Poolwasser kann bis zu 10 Jahre wiederverwendet werden. Ist das Filtermaterial in Ordnung, können Sie die Filteranlage einschalten und mindestens 12 bis 24 Stunden durchlaufen lassen bis das Poolwasser mindestens 3 Mal umgewälzt wurde.

Stoßchlorung durchführen

Zum Start in die neue Badesaison führen Sie zunächst eine Stoßchlorung durch. Nach 48 Stunden messen Sie mithilfe eines Testgeräts den Chlor- und ph-Wert, korrigieren falls nötig und gehen anschließend zur gewohnten Poolpflege über.

Im Pool entspannen

Nun steht Ihrem Poolvergnügen nichts mehr im Wege und Sie können sich, sobald die ersten Sonnentage anstehen, entspannt auf der Poolliege treiben lassen.

Ähnliche Artikel

Was tun gegen grünes Poolwasser

11.08.2016 | Alessa Hartz

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, die Poolsaison ist in vollem Gange. Und plötzlich ist Ihr Poolwasser grün verfärbt. Damit hat sich der Badespaß erstmal erledigt.

Mehr Lesen

Filterglas für den Pool: Für glasklares Wasser

10.08.2016 | Alessa Hartz

Neben einer guten Filteranlage wirkt sich vor allem die Verwendung von hochqualitativem Filtermaterial entscheidend auf die Wasserqualität Ihres Pools aus.

Mehr Lesen

So machen Sie Ihren Pool fit für den Winter

07.10.2015 | Alessa Hartz

Auch die schönste Poolsaison geht irgendwann zu Ende. Damit der Badespaß für den nächsten Sommer gesichert ist, sollten Sie Ihren Pool rechtzeitig winterfest machen. Die ideale Außentemperatur dafür liegt zwischen 15 und 12° Celsius. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Maßnahmen zur Überwinterung für Sie zusammengefasst.

Mehr Lesen